Die Geschichte

Der Park Güell in Barcelonas Stadtteil Gracia ist einer der bekanntesten Parks der Stadt und berühmt für seine einzigartige Architektur und den atemberaubenden Blick auf die Stadt. Der Park wurde von dem berühmten spanischen Architekten Antoni Gaudí entworfen und ist nach seinem Hauptkunden Eusebi Güell, einem Industriellen aus Barcelona, benannt.

Eusebi Güell

Die Geschichte des Park Güell beginnt im Jahr 1900, als Eusebi Güell, ein bedeutender und einflussreicher Mann der Stadt Barcelona, beschloss, auf einem Grundstück, das er auf dem Hügel El Carmel gekauft hatte, einen Park anzulegen. Güell beauftragte Gaudí, einen damals aufstrebenden Architekten, mit dem Entwurf und dem Bau des Parks.

Eusebi Güell

Antoni Gaudí

Antoni Gaudí hatte zu dieser Zeit bereits mehrere bedeutende Bauprojekte, darunter die Casa Batllo und die Casa Mila. Er war auch für seinen einzigartigen Stil und die Verwendung von organischen Formen und farbenfrohen Mosaiken bekannt. Die Gestaltung des Park Güell war daher typisch Gaudí: farbenfroh, phantasievoll und voller Symbolik.

Der Zweck des Parks

Güells Ziel war es, einen Park zu schaffen, der die wohlhabenden Bürger Barcelonas anziehen und der Stadt helfen sollte, mit anderen europäischen Städten zu konkurrieren, die zu dieser Zeit ebenfalls große Touristenattraktionen bauten. Der Park sollte daher beeindruckend und großartig sein und den Besuchern ein Gefühl von Luxus und Kultiviertheit vermitteln.

Der Entwurf

Gaudís Entwurf für den Park Güell wurde von der natürlichen Umgebung und der Landschaft des Hügels El Carmel inspiriert. Er nutzte die natürlichen Formen der Hügel und Felsen, um seinen Entwurf zu gestalten und in den Park zu integrieren. Der Park ist terrassenförmig angelegt und weist eine Reihe von geschwungenen Wänden und Decken auf, die an Höhlen und Kavernen erinnern. Gaudí verwendete außerdem auch Mosaike und Keramiken, um dem Park Farbe und Textur zu verleihen.

Das auffälligste Merkmal des Park Güell ist die Sala Hipóstila, eine große Halle, die von 86 dorischen Säulen getragen wird. Ursprünglich als Marktplatz für die wohlhabenden Bürger Barcelonas gedacht, wurde der Plan nie verwirklicht, und die Halle wurde später in einen überdachten öffentlichen Raum umgewandelt.

Die Symbolik

Ein weiterer wichtiger Teil des Parks ist die lange Mosaikbank in Form einer Schlange, die sich am Rande der Terrasse entlangzieht. Die Schlange, die zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten des Parks gehört, symbolisiert Kreativität und den Geist der Natur.

Das Ende des Projekts mit Antoni Gaudi

Die 1910er Jahre markieren das Ende des ehrgeizigen Projekts des Park Güell. Eusebi Güell und Antoni Gaudí hatten große Pläne für den Park, darunter ein riesiges Wohngebiet mit mehr als 60 Häusern, ein Hotel und eine Kapelle. Leider wurden die meisten dieser Pläne nie realisiert.

Nach dem Tod von Eusebi Güell im Jahr 1922 entschieden sich seine Erben, den Park an die Stadt Barcelona zu verkaufen. Der Park Güell wurde später als öffentlicher Park eröffnet und ist seitdem zu einer der meistbesuchten Touristenattraktionen der Stadt geworden.

Der Anziehungspunkt Barcelona

Der Park wurde im Laufe der Jahre restauriert und verbessert, um ihn zu schützen und der Öffentlichkeit besser zugänglich zu machen. Im Jahr 1984 erklärte die UNESCO den Park Güell zum Weltkulturerbe, als Anerkennung für Gaudís bedeutendes Werk und die einzigartige, innovative Gestaltung des Parks.

Heute ist der Park Güell ein beliebtes Ziel für Besucher aus der ganzen Welt. Der Park bietet beeindruckende Ausblicke auf die Stadt Barcelona und verfügt über viele schöne Gärten, farbenfrohe Mosaike und beeindruckende Skulpturen, die den kreativen Geist Gaudís widerspiegeln.

Das Casa-Museum Gaudí

Besucher haben auch die Möglichkeit, das Casa-Museum Gaudí zu besichtigen, das ehemalige Wohnhaus des Architekten, welches sich auf dem Gelände des Parks befindet. Das Museum gewährt einen Einblick in das Leben und Werk von Gaudí und beherbergt eine Sammlung von Möbeln, Gemälden und Dekorationen, die der Architekt entworfen hat.

Zusammengefasst ist der Park Güell ein bedeutendes Monument in der Geschichte Barcelonas und zählt zu den beeindruckendsten Werken Antoni Gaudís. Der Park ist ein absolutes Muss für alle, die sich für Kunst und Architektur interessieren oder einfach nur einen atemberaubenden Blick auf die Stadt Barcelona genießen möchten.

Schreibe einen Kommentar